Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSVGO müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

!!Relegation!!

Relegation zur Landesliga

 

Donnerstag,  24.05.2018     18:30 Uhr       TSV Gersthofen
 :  TSV Aindling
Sonntag, 27.05.2018     16:00 Uhr      TSV Aindling  : TSV Gersthofen

 

 

Kommen - Anfeuern - Mitjubeln, seid der Wichtige "12 Mann"

U15 Junioren gewinnen bei Schmuttertal - 12.05.18

In der KL Augsburg kam es zum erwartet schweren Spiel gegen sehr defensive Schmutterer.
In einem schwachen Spiel konnten die Jungs um Kapitän Odin Redier 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Mit viel Ballbesitz, aber nicht so zielstrebig wie in den letzten Spielen, tat man sich über die gesamte Spieldauer sehr schwer. Immer wieder konnte Schmuttertal ihren Stürmer Filip Krüger in Kontersituationen gefährlich in Szene setzen. Trotz alledem gewann man verdient mit 4:2. Torschützen waren Kerem Bakar (2x), Daniel Freund und Justin Holzmann. 
 00c6750f 18e4 4d4e 9a1c 0475718dd130

U19 des TSV Gersthofen mit viertem Sieg in Folge für Bayern!

 u19 sieger1 ibfv 

Siegerteam: die U19 des TSV 1909 Gersthofen

 

Mit dem vierten Sieg in Folge holte eine bayerische Mannschaft, diesmal der TSV Gersthofen, den Sieg beim IBFV U19 Auffahrtturnier. Durch die sehr kurzfristige Absage des Vertreters aus Württemberg, dem FC Rottenburg (Verbandsstaffel), spielten nur vier Teams um den Sieg beim IBFV Auffahrtturnier, welches heuer zum 66. Mal an Christi Himmelfahrt ausgetragen wurde. In der Schweiz heißt dieser Tag "Auffahrt", deshalb auch der Name. Bei zweifelhaften Wetterbedingungen wurde das Turnier auf dem "Stadtwerke-am-See-Stadion" im Südbadischen Überlingen ausgetragen.

Im Auftaktspiel siegte der heimische Vertreter FC 09 Überlingen mit 2:1 gegen den SV Lauterach aus Vorarlberg. Im zweiten Spiel stand der TSV 1909 Gersthofen, Vertreter aus Bayern, dem Ostschweizer FC Abtwil-Engelburg gegenüber. Spielführer Tim Wilde versäumte es in etwa der 10. Minute bei einem Strafstoß, sein Team in Führung zu bringen. Die überlegenen Gersthofer waren spielbestimmend, konnten dies aber nicht in Tore umsetzen. Der Siegtreffer gelang dann Fahad Barakzaleder mit einen Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung, der unhaltbar für den Schweizer Keeper ins Tor ging. Nach einer kurzen Pause musste der TSV in seinem zweiten Spiel gegen die Platzherren antreten. Auch hier waren die Gelbschwarzen spielbestimmend, den Siegtreffer erzielte aber Überlingen per Kopfball nach einer Ecke bereits in der 4. Spielminute. Im vierten Spiel des Tages besiegte der SV Lauterach (VFV) den FC Abtwil-Engelburg (OFV) mit 2:1. Nach der Mittagspause besiegten die Ostschweizer überraschend den FC Überlingen mit 2:0. Das letzte Spiel, Gersthofen gegen den SV Lauterach, war dann entscheidend über den Turniersieg und die entsprechenden Platzierungen. Beide Mannschaften waren gleichwertig, durch Konter immer wieder gefährlich. Kurz vor Spielende erzielte erneut Fahad Barakzale nach einem schönen Alleingang von der Mittellinie aus das erlösende 1:0 für den TSV.

 

Platzierungen:
1. TSV Gersthofen        2:1 Tore  6 Punkte
2. FC Überlingen           3:3 Tore  6 Punkte
3. FC Abtwil-Engelburg 3:3 Tore  3 Punkte
4. FC Lauterach            3:4 Tore  3 Punkte

Gemäß den Richtlinien der IBFV Wettbewerbe zählt bei gleicher Punktzahl zuerst die Tordifferenz für die Platzierung.

TSV Gersthofen - Jugendfußball v. 04.-06.05.18

U19 gewinnt gegen Kissinger SC

 

Mit 2:0 wurde der Kissinger SC wieder nach Hause geschickt.
Doppeltorschütze für den TSV war Moritz Schiele!

 


U17 mit Herzschlagfinale!

Unsere B1 zeigte große Moral und erkämpfte sich in letzter Minute noch einen Punkt gegen den TSV Ottobeuren.

Torschützen waren Martin Schissler (4x) und Endrit Ahmeti.

 


U15 weiter auf Kurs!

Unsere Jungs aus der U15 besiegten die Zweite vom FC Königsbrunn mit 6:0 und bleiben weiter ungeschlagen in der KL Augsburg.
Der TSV war von Beginn an spielbestimmend, und gewillt die Partie schnell zu entscheiden.
So stand es nach 25min bereits 4:0 und man konnte den Sieg locker nach Hause schaukeln.

Torschützen waren Kerem Bakar (3x), Odin Redier (2x) und Franz Sielemann.

 


                      c4afdede 9544 4e06 9391 81e53be919ad

U15 siegt weiter! -25.04. u. 01.05.18-

Nachdem man im Pokal gegen die JFG Lohwald souverän ins Pokalfinale eingezogen ist, ging es am Dienstag zum Punktspiel zur SV Hammerschmiede. Gegen einen kampfstarken Gegner taten sich die Jungs diesmal sehr schwer und mussten nach einem 1:2 Rückstand alles in die Waagschale legen, um doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Matchwinner für den TSV war Pascal Hirsch der innerhalb von 2 Minuten einen Doppelpack schnürte.

                                      5d11c6db 82c7 41b2 9eae d73dfbbdaf4e     

TSV Gersthofen - Jugendfußball v. 20.-22.04.18

U19 verliert in Durach
Unsere A Junioren verloren ihr Auswärtsspiel in Durach mit 2:4. 

U17 gewinnt
Besser machte es die U17 im Heimspiel gegen TSV Bobingen und gewannen mit 5:1.

U15 Tabellenführer
Am 21.04. kam es zum Spitzenspiel in der C-Junioren-Kreisliga zwischen dem TSV Bobingen und dem TSV Gersthofen, bei dem der vor dem Spiel der Tabellenerste den Zweiten empfing. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, wobei sich die Gersthofener mit zunehmender Spieldauer ein immer größer werdendes Übergewicht erspielten und, wenn auch mit ein bißchen Glück, verdient in der 19. Minute durch ein Eigentor in Führung gingen. Die Bobinger waren wenig beeindruckt und hielten mit viel Einsatz weiterhin dagegen. Trotzdem mussten sie 11 Minuten später den nächsten Gegentreffer der Gersthofener Offensive hinnehmen. Somit ging es mit einem Spielstand von 0:2 in die Pause. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gersthofer U15-Junioren ihren Vorsprung, hielten den Gegner weit vom eigenen Tor entfernt und erspielten sich selber weiter einige hochkarätige Torchancen. Trotzdem dauerte es bis zur Schlußminute, ehe die Treffer 3 und 4 zum 0:4 Endstand fielen und damit die Tabellenführung zurückerobert wurde. Torschützen waren Franz Sielemann, Justin Holzmann und Kerem Bakar.

Unsere U13 gewinnt das 3 Punktspiel in Folge
Mit 3:1 wurde der heimische FC Königsbrunn besiegt. Die Schützlinge vom Trainerduo Kornisch/Stier nahmen das Kampfspiel auf dem kleinen Rasen an und setzten mit ihren drei Treffern auch technische Glanzlichter. Durch die 9 Punkte aus den letzten drei Spielen konnte ein Punktepolster auf die Abstiegsplätze erkämpft und erspielt werden.

Wir sagen Nein zu Gewalt!

Liebe Leserinnen und liebe Leser,
Liebe Fußballfreunde, Fans, Gönner und Sponsoren des TSV Gersthofen,

Wie Sie sicherlich schon aus lokalen Medien entnommen haben, ist es am vergangenen Samstag im Spiel der A-Junioren zwischen dem TSV Gersthofen und dem FC Stätzling zu einem traurigen Zwischenfall gekommen, bei dem nach Abpfiff ein Gersthofer "Fan" einen Spieler des FC Stätzling geschlagen und damit verletzt hat.
Wir, der TSV Gersthofen, verabscheuen das Verhalten dieses "Zuschauers" und verurteilen dies aufs schärfste.
Der TSV Gersthofen mit all seinen Mitgliedern, Trainern, Spielern, Funktionären und Freunden distanziert sich ganz klar von Gewalt, Rassismus und sonstigen diskriminierenden oder verletzenden Handlungen. 
Es kommt in unserer Gesellschaft immer häufiger vor, dass der von uns geliebte Sport von einzelnen Chaoten wie am vergangenen Samstag getreten und geschädigt wird. 
Was man bisher immer nur zu meist aus den großen Stadien kannte ist nun leider auch bei uns in Gersthofen angekommen. 
Wir als Verein sagen ganz klar, dass das was am Samstag passiert ist in keinster Weise zu uns gehört und nicht unsere Identität ist.
Wir werden alle Mittel in Bewegung setzen, dass solche Menschen keine Bühne mehr bekommen und auch nicht mehr unser Stadion betreten dürfen.
Jeder Gast der gegen uns spielt oder zuschaut soll und darf sich weiterhin bei uns sicher fühlen.
Wir als Verein stehen auf und zeigen Gewalt in jeglicher Form und Rassismus die ganz klare Rote Karte. Wir als TSV Gersthofen werden weiterhin respektvoll und Achtungsvoll mit unseren Gegnern umgehen.

Des weiteren möchten und werden wir uns persönlich bei dem geschädigten Spieler des FC Stätzling und seiner Mannschaft entschuldigen. Wir sind zu tiefst traurig und entsetzt über das was passiert ist und hoffen auf eine schnelle Genesung. Die Person die das angerichtet hat gehört nicht zum Fußball und schon gar nicht zum TSV Gersthofen!

Wir als Verein sagen geschlossen Nein!

Mit traurigen, sportlichen aber nach vorn blickenden Grüßen,

Der gesamte TSV Gersthofen

Starkes Spiel der U14! U15-2 souverän! -14.-15.04.18-

Gegen den Tabellenführer der KK Augsburg, den TSV Dinkelscherben zeigte unsere U14 ein klasse Spiel und bezwangen diese mit 2:0 Toren. Die Tore erzielten Uli Lippold und Enis Kryeziu. Keine Probleme hatte unsere dritte Garde der C Junioren in Bärenkeller. Am Ende hieß es 6:0 für den TSV.

U19 und U17 verlieren Ihre Spiele. U15 darf nicht! -14.-15.04.18-

Die TSV A Junioren verlieren ihr Spiel gegen den FC Stätzling mit 3:5.
Unsere U17 machte es auch nicht besser, und verlor gegen den FC Gundelfingen mit 3:0.
Da der Gegner der U15 nicht antreten wollte, blieben die Jungs um Kapitän Odin Redier zu Hause.

U15 im Halbfinale des Landkreispokals -11.04.18-

Am letzten Mittwoch mussten die Reperger/Tochtermann Schützlinge nach Dinkelscherben um im Pokal eine Runde weiter zu kommen. 
Die Gastgeber verlangten unseren Jungs in der ersten Halbzeit alles ab, mussten in der 20 Minute trotzdem das 0:1 durch Paul Link hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel machte sich aber der spielerische Vorteil doch bemerkbar. Dinkelscherben konnte unserem Tempo in Halbzeit zwei nicht mehr folgen. So hieß es am Ende 5:0 für uns. Die Toren erzielten Paul Link u. Kerem Bakar (je 2x), Franz Sielemann.

Top-Partner